Traumhochzeit im Inselparadies

Die "geteilte Kirche" auf der Insel Mauke ist ein idealer Ort zum Heiraten. / Foto: djd/cook islands tourism corporation europe
Die "geteilte Kirche" auf der Insel Mauke ist ein idealer Ort zum Heiraten. / Foto: djd/cook islands tourism corporation europe

Es soll der schönste Tag im Leben sein. Daher suchen viele Paare einen außergewöhnlichen Ort für ihre Hochzeit und für romantische Flitterwochen. Gerade diejenigen, die sich in der kalten Jahreszeit das Ja-Wort geben, sehnen sich nach sommerlichen Temperaturen und dem Duft von tropischen Blumen.

Die Cook Inseln sind ein Geheimtipp für Verliebte. Das einzige, was sie mitbringen sollten, ist Zeit: Zeit für Zweisamkeit und für die Entdeckung der Inselwelt, die dreieinhalb Flugstunden von Neuseeland mitten im Südpazifik liegt. Außerdem müssen Heiratswillige drei volle Tage auf den Cook Inseln verbracht haben, bevor sie dort die Ehe schließen können. Unter www.cookislands.travel gibt es alle wichtigen Informationen, unter anderem zur Hochzeitsvorbereitung.

Korallenkirche oder Sonnenuntergang

Die Trauung kann in einer weiß getünchten Korallenkirche oder bei Sonnenuntergang an einem einsamen Strand stattfinden. Handgefertigte Ringe aus schwarzen Perlen, farbenprächtiger Blumenschmuck und einheimische Tanzgruppen - um diese Details kümmern sich Spezialveranstalter und Ferienresorts, die ihre Hilfe bei der Planung einer individuellen Hochzeitszeremonie anbieten. Ein ganz besonderer Ort für das Ja-Wort ist die so genannte "Geteilte Kirche" auf der Garteninsel Mauke, die in 40 Flugminuten von der Hauptinsel Rarotonga erreichbar ist. Das kleine Gotteshaus liegt zwischen zwei Dörfern, von denen jedes seinen eigenen Eingang und Sitzbereich hat.

Weit weg vom Alltag

Der warmherzige und entspannte Lebensstil der Insulaner bereitet das richtige Klima für harmonische Flitterwochen. Die größte Auswahl an Unterkünften bietet Rarotonga. Dort können die Urlauber je nach Geldbeutel zwischen Luxusresorts, preiswerten Bungalowanlagen und Ferienwohnungen für Selbstversorger wählen. Wer am internationalen Flughafen ankommt, ist sofort weit weg von der Hektik des Alltags. Die kleineren Inseln Aitutaki, Atiu, Mauke, Mitiaro und Mangaia sind noch unberührter und laden Naturliebhaber zum Entdecken von Tropfsteinhöhlen und Tauchparadiesen sowie zum Baden an Traumstränden ein.

Das Wichtigste im Überblick

  • Anreise: mit Air New Zealand von Frankfurt oder London über Los Angeles (von Auckland mit der Pacific Blue circa 3,5 Flugstunden).
  • Klima: durchschnittliche Tageshöchsttemperaturen 24,9 Grad (August) bis 29,1 Grad (Februar).
  • Beste Reisezeit: ganzjährig warm und sonnig, April - September trockenere Monate
  • Besondere Sehenswürdigkeit: "Geteilte Kirche" auf der Insel Mauke.
  • Unterkunft: Große Auswahl für jeden Geldbeutel - vom Luxusresort (z. B. Crown Beach Resort auf Rarotonga) bis zum Selbstversorger-Bungalow am Strand (z. B. Tiare Holiday Cottages auf der Insel Mauke).

Anfragen bei Hochzeiten

Marriage Inquiries, Registrars Department, Department of Justice and Lands, E-Mail: offices@justice.gov.ck